Über Uns

Im Oktober 2014 machten wir uns auf die spannende Reise durch die Küchen von Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern, die in Augsburg ihre Heimat gefunden haben. Wir wollten ihre Lieblingsgerichte kennenlernen und haben uns gefragt, was uns diese Lieblingsgerichte über die jeweiligen Menschen verraten und über verschiedene Länder und Kulturen erzählen können. Am Ende dieser Reise standen mehr als 40 leckere (größtenteils vegetarische bzw vegane) Originalrezepte sowie viele persönliche Geschichten rund um das Essen, die wir alle in dem Buch „Home in a Bowl“ sammelten.

Nach der Organisation mehrerer Verkaufsstände mit internationaler Küche beim Festival der Kulturen und der Langen Kunstnacht sowie einer Börekschnitzeljagd durch die Augsburger Jakobervorstadt im Rahmen des Friedensfestes machten wir 2016 dann den nächsten logischen Schritt und gründeten den Verein „Home in a Bowl e.V.“.

Seitdem planen und veranstalten wir gemeinsam Projekte rund um die interkulturelle Essenskultur in Augsburg. Neben einer zweiten Ausgabe des Kochbuchs arbeiten wir unter anderem an einem interkulturellen Stadtplan, der Vernetzung von Neu- und Alt-Augsburgern durch Welcome Dinner sowie einer Reihe von Popup-Restaurants.

Ziel aller unserer Projekt ist dabei die Förderung einer vorurteilsfreien Begegnung von Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund sowie einer gleichberechtigten und wertschätzenden Gemeinschaft.

Wer Interesse hat, sich mit uns für Verständigung zu engagieren, ist herzlich eingeladen, bei unserem Stammtisch vorbeizukommen, der jeden zweiten Mittwoch stattfindet. Wir freuen uns immer über neue Mitglieder.